leicht & schwer Arbeiten von Doris Libiseller Vernissage: 22. Mai 2018 um 19 Uhr Ausstellungsdauer: 22.05. – 28.06.2018

Leicht & schwer von Doris Libiseller

VOM MATERIAL ÜBER FORM UND GESTALT ZUM WESEN

Doris Libiseller formt das Material Ton- spontan, leidenschaftlich. Ihre Formgestaltung stützt sich auf ihr subjektives, antrainiertes Formgefühl. Die sinnliche Lust am Formen und Erfinden lassen jeden Teil ihrer Kunstwerke mit gleicher Intensität entstehen. Oft sind ihre hohlen Objektkörper mit Ritzspuren versehen, lassen uns eine Welt tiefgründiger Zeichen und Symbole erkennen und führen den Blick hinüber in Spähren, wo sich Traum und Wirklichkeit verbinden.

Doris Libiseller geht es darum, sich von den durch industrielles Denken geprägten rationalen Fertigungsmethoden und
Beurteilungs-Normen freizumachen, die Keramik von heute von einer gewissen Erstarrung zu lösen, indem sie sich mit der
Intelligenz der frühgeschichlichen Töpfer, die sich in der Einfachheit und Effektivität ihrer Methoden beweist,
alte Technologien übernimmt und neue erfindet.

Der Künstlerin geht es um ästhetische Werte und das semantische Motiv. 
Doris Libiseller leistet ihren Beitrag zur neuen Kunstkeramik.

 

1965
Geboren in Wolfsberg – lebt und arbeitet in Pottenstein/Triestingtal

1980 – 1984
Ausbildung an der Landesfachschule für Keramik und Ofenbau Stoob/Burgenland

seit 2000
Mitglied des Kunstvereins Baden

seit 2006
Mitglied bei icca (international contemporary ceramic art)

libiseller-scheibelibiseller-scheibe
libiseller-schifflibiseller-schiff